Bildbearbeitung Vorher / Nachher

bildbearbeitung-hochzeitsfotos

Wenn ich mit meinen Brautpaaren über meine Hochzeitspakete spreche, herrscht oft etwas Unklarheit über die Begriffe „Bildbearbeitung“ und „Retusche“, deshalb erkläre ich euch heute kurz, was der Unterschied ist und welche Bilder bearbeitet und welche retuschiert werden.

Alle Bilder, die meine Brautpaare bekommen, sind bereits bearbeitet. Das bedeutet, sie sind in Hinsicht auf Beschnitt, Farbe, Belichtung, Schärfe optimiert und besitzen das weiche, warme Strahlen, das meine Bilder besonders macht.

Hier seht ihr zwei Beispiele. Das linke Bild ist jeweils direkt aus der Kamera, das rechte Bild wurde optimiert.

Bei diesem Bild aus der Kirche ist das Brautpaar etwas zu hell geraten, deshalb wurden die hellen Bildbereiche etwas abgedunkelt. Außerdem wurde der Weißabgleich (also die Farbigkeit des Bildes) etwas kühler eingestellt.

fotograf-heiraten-chiemsee110119

Dieses süße Brautjungfernbild wurde hingegen etwas aufgehellt, näher herangezogen und etwas wärmer gemacht.

fotograf-heiraten-chiemsee110120

Bei den Paarfotos folgt noch ein weiterer Schritt: die Retusche. Hier werden einzelne Bildbereiche optimiert und auch, wenn nötig, etwaige Hautunreinheiten oder Ähnliches entfernt.

Bei diesem Beispiel wurde das Bild erst allgemein etwas aufgehellt und etwas herangezogen. In Photoshop habe ich dem Bild dann noch mein typisches weiches Strahlen und etwas mehr Kontrast hinzugefügt.

fotograf-heiraten-chiemsee110116

Auch dieses Bild wurde etwas aufgehellt und näher herangezoomt. In Photoshop habe ich dann das Fenster entfernt und auch die Frisur der Braut über dem rechten Ohr etwas korrigiert. Auch die Haut wurde etwas retuschiert.

fotograf-heiraten-chiemsee110117

Beim letzten Beispiel wurde ein Aufkleber auf dem Zaun entfernt und dem Bild insgesamt mehr Kontrast und Strahlen zugefügt.

fotograf-heiraten-chiemsee110118

 

Da mein Anspruch immer Zeitlosigkeit ist, ist weniger bei der Bildbearbeitung eindeutig mehr. Wenn ihr eure Hochzeitsbilder in vielen Jahren anschaut, sollt ihr eure Liebe an dem Tag spüren, als alles begann. Euch zurückversetzt fühlen. Den Tag noch einmal erleben.

Ganz sicher sollt ihr euch nicht denken „was für eine tolle Bildbearbeitung“ oder noch schlimmer „oh Mann, wie hat man denn damals die Bilder bearbeitet“. Deshalb seht ihr bei mir keine Vintage-Filter oder andere extreme Bildbearbeitung, sondern eine feine, liebevolle Optimierung.